WarenkorbWarenkorb    KasseKasse  

akadpress

Studentika-Versand und Druckerei

Schnell und einfach bestellen – auch ohne Anmeldung


Startseite
  
Bücher
  
CDs und DVDs
  
Wir drucken für Sie
  Startseite » Katalog » Bücher » SMA Mein Konto  |  Warenkorb  |  Kasse   
Kategorien
CDs und DVDs (244)
Bücher (753)
  Neu bei akadpress (130)
  Geschenkbände (15)
  Nachschlagewerke (8)
  Verbände (37)
  Studentenlied (6)
  Hochschulorte (52)
  Erinnerungen (34)
  Mensur und Duell (23)
  Schriftenreihen (91)
  Nachdrucke (83)
  Neue Festschriften (5)
  Archivwesen (2)
  Postkartenserien (2)
  Vermischtes (7)
  GDS-Titel
  Antiquariat
Kalender
Couleurartikel
Kostenlos
Neue Produkte Zeige mehr
Johannsen, Hiebe und Liebe (Band III)
Johannsen, Hiebe und Liebe (Band III)
25,90 Euro
inkl. 7 % MwSt.
zzgl. Versandkosten

Produktsuche
 
Schnellsuche
Erweiterte Suche
Kontakt
E-Mail info@akadpress.de
Tel. (02 01) 43 55 41-00 *
Fax (02 01) 43 55 41-01

* 8 bis 20 Uhr                      
Weiterempfehlen
 
Empfehlen Sie diesen Artikel einfach per E-Mail weiter.
Sonderangebote Zeige mehr
Louis Ferdinand Prinz von Preußen: An mein Potsdam (Alle Kompositionen)
Louis Ferdinand Prinz von Preußen: An mein Potsdam (Alle Kompositionen)
11,50 Euro
7,90 Euro
inkl. 19 % MwSt.
zzgl. Versandkosten

Schieweck-Mauk, 50 Jahre KDStV Alcimonia im CV zu Eichstätt

     13,50 Euro
inkl. 7 % MwSt.
zzgl. Versandkosten
  
 

Siegfried Schieweck-Mauk, 50 Jahre KDStV Alcimonia im CV zu Eichstätt. 264 Seiten, Format 21x21 cm, Hardcover.

Eichstätt im Altmühltal besitzt nicht nur eine einmalige barocke Stadtanlage, sondern ist auch als Sitz der einzigen katholischen Universität (seit 1980) im deutschsprachigen Raum bekann. Seit langer Zeit gibt es dort Lehrerbildungsinstitutionen, die bis 1835 zurückreichen. Selbst das ist nicht das früheste Jahr der Lehrerbildung, denn schon 1786 gründete Fürstbischof Johann Anton von Zehmen (1781–1790) dort eine »Normalschule«, die nach den Prinzipien des Abtes und Schulreformers Johann Ignaz von Felbinger (1724–1788) arbeiten sollte.
Als die Pädagogische Hochschule Eichstätt 1958 gegründet wurde, entstand auch die in diesem Jahr (2008) jubilierende Alcimonia (lat. Name der Altmühl) im CV. Schon unmittelbar nach Kriegsende hatte dort 1947 die erste Gesamttagung des CV stattgefunden, und im gleichen Jahr erfolgte die Gründung der Aureata (lat. Name für Eichstätt), die jedoch im Jahre 1951 ihren Sitz nach München verlegte (heute mit Tuisconia fusioniert).

An all diese Vorläufer konnten die Gründer Alcimonias 1958 anschließen, als sie – einer Initiative von Prälat Prof. Dr. Johannes Ev. Stigler (Gothia Erlangen) folgend – die Verbindung am 3. September 1958 ins Leben riefen. Als Farben wählte man Gold–Weiß–Blau (die päpstlichen Farben verbunden mit denjenigen Bayerns), und als Wahlspruch entschied man sich für »Wahr und gerecht«.

All diese Aspekte (und natürlich viele weitere) schildert Siegfried Schieweck-Mauk, Verfasser des großen CV-Lexikons und Autor eines Buches über Schweizer Theologiestudenten im 19. Jahrhundert in Eichstätt, in der hier anzuzeigenden fast 300 Seiten starken Festschrift. Herauszustellen ist zunächst einmal, daß dem Autor nur rund vier Monate Zeit zur Erstellung des Buches blieben, auch wenn er sich auf eine ausgezeichnete Quellenlage stützen konnte und weitere Quellen im Eichstätter Diözesanarchiv schnell greifbar waren. Dennoch bleibt festzuhalten, daß der Verfasser eine hoch anzusetzende Leistung erbracht hat.

Schaut man in den Inhalt, so steht selbstverständlich die Geschichte Alcimonias im Mittelpunkt. Nach einem Porträt des Gründers Johannes Stigler untersucht der Verfasser die Geschichte minutiös von der Gründungsphase über die Folgezeit, wobei er sich oft an den Verbindungsunterkünften orientiert, bis hin zu den problematischen Jahren um 1970 und 2000, als die Verbindung schwere Jahre durchstehen mußte. Heute scheint die Zukunft aber gesichert, wie der Autor in einem Ausblick zeigt. Auch dem Verbindungsorgan, dem »Alcimonenblatt«, ist eine eigenständige Untersuchung gewidmet. Daß der historische Teil der Festschrift über eine Fülle von »Begleitmaterialien« (Textquellen, Abbildungen, Zeichnungen) verfügt, macht die Gesamtdarstellung um so anschaulicher.

Das Ende des Buches umfaßt ein umfangreicher statistischer Teil, der mit einer »Blütensammlung« ungewöhnlicher Formulierungen, auf die Schieweck-Mauk bei seinen Recherchen in den Quellen (z. B. in Conventsprotokollen) gestoßen ist, eingeleitet wird. Man findet eine Liste aller verstorbenen Bundesbrüder (fast alle mit Bild!), ein Gesamtverzeichnis aller Alcimonen, Chargenkabinette, Vorstände von Hausverein und Altherrenschaft sowie ein umfangreiches Literaturverzeichnis. Auch ein Personenregister ist nicht vergessen worden.

Einen besonderen Hinweis verdient auch das äußere Erscheinungsbild des Buches. Alcimonia kann sich glücklich schätzen, nicht nur eine hervorragend gearbeitete Geschichte zu besitzen, sondern auch, in dem Verfasser einen äußerst kompetenten Bearbeiter dieser Geschichte gefunden zu haben.

SK

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch folgende Produkte erworben:
Karl May, Der blaurote Methusalem. Eine lustige Studentenfahrt nach China. Originalausgabe Karl-May-Verlag, Radebeul. Gesammelte Werke Bd. 40, 524 Seiten, gebunden. Zwischen Dieben, die Götterbilder stehlen, Beamten, die gegen klingende Münze einsperren...
May, Karl: Der blaurote Methusalem. Eine lustige Studentenfahrt
Informationen
Rückruf-Service

Sie möchten lieber telefonisch bestellen?
Sie möchten beraten werden?

Wir rufen Sie an. Kostenlos.

Warenkorb Zeige mehr
0 Produkte
Verlagsinfo
Favoriten
  1. CC-Liederbuch
  2. Busson, Ritterlicher Ehrenschutz
  3. Kreklau, Auf dem Haus
  4. Hauser (Hg.), Schmisse, Lappen, Knochensplitter
  5. Schulze, Die Säbelfechtkunst
  6. von Bolgár, Die Regeln des Duells
  7. Purrucker, Die Chirurgie des Mensurbodens
  8. Grün / Vogel, Die Fuxenstunde
  9. Hauser (Hg.), Vom Paukanten zum Patienten
  10. Hönack / Schäfer, Vivat Academia! Studentenverbindungen an der Universität Gießen.
  11. Kufahl/Schmied-Kowarzik, Der Zweikampf auf den Hochschulen
  12. Schulze, Die Fechtkunst mit dem Haurapier
  13. Hahne, Der Karzer. Bier! Unschuld! Rache! [Göttingen]
  14. Balder / Richter, Korporierte im amerikanischen Bürgerkrieg
  15. Bertrams (Hg.): »Sie fechten gut, sie trinken gut ...«
[HTML-Syntax überprüfen]