WarenkorbWarenkorb    KasseKasse  

akadpress

Studentika-Versand und Druckerei

Schnell und einfach bestellen – auch ohne Anmeldung


Startseite
  
Bücher
  
CDs und DVDs
  
Wir drucken für Sie
  Startseite » Katalog » Bücher » DSäF Mein Konto  |  Warenkorb  |  Kasse   
Kategorien
CDs und DVDs (262)
Bücher (841)
  Neu bei akadpress (151)
  Geschenkbände (17)
  Nachschlagewerke (9)
  Verbände (40)
  Studentenlied (8)
  Hochschulorte (65)
  Erinnerungen (39)
  Mensur und Duell (25)
  Schriftenreihen (99)
  Nachdrucke (92)
  Neue Festschriften (5)
  Archivwesen (2)
  Postkartenserien (2)
  Vermischtes (7)
  GDS-Titel
  Antiquariat
Kalender
Couleurartikel (1)
Kostenlos
Neue Produkte Zeige mehr
Lang, Cantus – Hymne – Burschenlied (Band I–III)
Lang, Cantus – Hymne – Burschenlied (Band I–III)
48,00 Euro
inkl. 7 % MwSt.
zzgl. Versandkosten

Produktsuche
 
Schnellsuche
Erweiterte Suche
Kontakt
E-Mail info@akadpress.de
Tel. (02 01) 43 55 41-00 *
Fax (02 01) 43 55 41-01

* 8 bis 20 Uhr                      
Weiterempfehlen
 
Empfehlen Sie diesen Artikel einfach per E-Mail weiter.
Sonderangebote Zeige mehr
Herr Direktor Bullerjahn ist da! [Göttingen]
Herr Direktor Bullerjahn ist da! [Göttingen]
12,50 Euro
11,90 Euro
inkl. 19 % MwSt.
zzgl. Versandkosten

Verein deutscher Fechtmeister, Deutsche Säbelfechtschule

     9,90 Euro
inkl. 7 % MwSt.
zzgl. Versandkosten
  
 

Verein deutscher Fechtmeister, Deutsche Säbelfechtschule, kurze Anweisung zur Erlernung des an Hochschulen gebräuchlichen Säbelfechtens. 78 Seiten, Format 13 x 18,5 cm, Paperback.

Das Säbelfechten ist untrennbar mit dem Prinzip der unbedingten Genugtuung verbunden; zum Säbel wurde nie ohne vorausgegangene Beleidigung gegriffen. So war er nach dem Schläger die wichtigste studentische Waffe. Ja, in manchen zwar satisfaktionsgebenden, die Bestimmungs- oder Verabredungsmensur jedoch ablehnenden Verbindungen wie beispielsweise den Wehrhaften Vereinen war der Säbel sogar die einzige verwendete.

Das Erlernen des kunstgerechten, technisch sauberen Umgangs mit dem Säbel stellt den Fechter vor deutlich höhere Anforderungen als die vergleichsweise statische Schlägermensur. Deshalb brachte der 1884 gegründete Verein deutscher Fechtmeister, zu dessen Zielen die Förderung ebendieser Fertigkeit gehörte, nach der Deutschen Hiebfechtschule (1887) und der Deutschen Stoßfechtschule (1904) als drittes Lern- und Lehrbuch 1907 die hier ebenfalls als Faksimile wiedergegebene Deutsche Säbelfechtschule heraus.

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch folgende Produkte erworben:
Bernhard Grün / Christoph Vogel, Die Fuxenstunde – Handbuch des Korporationsstudententums (aktualisierte und erweiterte 2. Auflage). 457 Seiten, Format 14,8 x 21 cm, broschiert. Auf neustem Stand bietet das Handbuchs »Die Fuxenstunde« einen fundierten Üb...
Grün / Vogel, Die Fuxenstunde
Friedrich Eschengrund, Siebzig Semester. 134 Seiten, Format 13 x 18,5 cm, Paperback. In völlig betrunkenem Zustand von der Burschenschaft Adelphia gekeilt, lernt Wilhelm Werner in den nächsten Tagen seine Bundesbrüder kennen – darunter Typen, wie sie im...
Eschengrund, Siebzig Semester
Peter Hauser (Hg.), Zweikampfregeln für den Offizier. 105 Seiten, Format 13 × 18,5 cm, Paperback. Die beiden im Preußischen Heer gebräuchlichen Schriften »Nachschlagebuch bei Austragung von Ehrenhandel für den Offizier« (1891) und »Die konventionellen Geb...
Hauser (Hg.), Zweikampfregeln für den Offizier
Verein Deutscher Universitätsfechtmeister, Deutsche Hiebfechtschule für Korb- und Glockenrapier. 97 Seiten, Format 13 x 18,5 cm, Paperback. Ab etwa 1880 nahm die Zahl der Mensuren gegenüber früher stark zu, und für die fechterische Ausbildung blieb wen...
Verein Deutscher Universitätsfechtmeister, Deutsche Hiebfechtschule
Adolf Meyer, Neue Schule des kommentmäßigen akademischen Schlägerfechtens. Mit einem Geleitwort von Dr. jur. Peter Hauser. 87 Seiten mit 45 Abbildungen, Format 13x18,5 cm, Paperback. Das reichbebilderte Lehrbuch wurde 1905 vom Leiter der Fechtschule zu L...
Meyer, Neue Schule des kommentmäßigen akademischen Schlägerfechtens
Franz von Bolgár, Die Regeln des Duells. 115 Seiten, Format 13,5 × 19 cm, fester Einband. Jahrzehntelang war »der Bolgár« das allgemein verbindliche Handbuch bei der Austragung von Zweikämpfen. Neudruck der 1908 in Wien erschienenen 8. Auflage....
von Bolgár, Die Regeln des Duells
Informationen
Rückruf-Service

Sie möchten lieber telefonisch bestellen?
Sie möchten beraten werden?

Wir rufen Sie an. Kostenlos.

Warenkorb Zeige mehr
0 Produkte
Verlagsinfo
Favoriten
  1. CC-Liederbuch
  2. Busson, Ritterlicher Ehrenschutz
  3. Hochwimmer, »Student sein, wenn die Hiebe fallen ...« – Mensur und Strafrecht
  4. Kreklau, Auf dem Haus
  5. Hauser (Hg.), Schmisse, Lappen, Knochensplitter
  6. Herr Direktor Bullerjahn ist da! [Göttingen]
  7. Schulze, Die Säbelfechtkunst
  8. von Bolgár, Die Regeln des Duells
  9. Purrucker, Die Chirurgie des Mensurbodens
  10. Bertrams (Hg.), Studentenverbindungen in der DDR
  11. Grün / Vogel, Die Fuxenstunde
  12. Hauser (Hg.), Vom Paukanten zum Patienten
  13. Gladen, Die deutschsprachigen Korporationsverbände
  14. Hauser (Hg.), Zweikampfregeln für den Offizier
  15. Gaudeamus igitur. Historische Studentenlieder
[HTML-Syntax überprüfen]